Header_XI.png

                    FAQ

Warum heißt der Newsletter Zwischen Zwei Und Vier?

Ah, die Frage nach dem Bandnamen. Der Newsletter erscheint alle 2 Wochen zwischen dem 2. und 4. Wochentag (the artist formerly known as Mittwoch), zwischen 2 und 4 Uhr nachmittags und enthält jeweils zwischen 2 und 4 Themen. Naja, und deswegen natürlich. Lebe wild und gefährlich.

Warum ein Newsletter?

Wir wollen die Möglichkeiten eines Printmagazins mit der Unmittelbarkeit und Schnelligkeit von sozialen Medien. Es scheint uns das momentan beste Format, um sowohl wie auf einem Blog gedankenvolle Texte rauszuhauen und trotzdem direkt zu den Leser*innen zu kommen. Gleichzeitig geht es uns um eine Art Genußkultur, denn eine E-Mail hat während des Lesens wesentlich weniger Ablenkungspotenzial als ein Post oder eine Webseite. Außerdem sind wir für eine Dezentralisierung von den nur drei Webangeboten, auf denen sich die komplette Menschheit aufhält.

Warum keine Social Media Kanäle?

Auf das Glücksspiel, ob Menschen, die uns einmal abonniert haben, unsere Inhalte überhaupt ausgespielt bekommen und wenn ja, dann nur, wenn sie zur richtigen Zeit online sind, haben wir keine Lust. Wir wollen, dass ihr unsere Texte dann lesen könnt, wann ihr wollt. Dass sie in eurem Posteingang sitzen, bis ihr Zeit habt, euch mit ihnen zu beschäftigen. Dazu kommt, dass das Füllen und Betreuen von Social Media Kanälen ein Full Time Job für sich ist, für den wir weder Zeit noch Nerven haben (wollen).

Wie finanziert ihr euch?

Wir schreiben alle Texte ohne, dass uns jemand dafür bezahlt - im besten Fall verdienen wir nach und nach Geld mit diesem Projekt. Da wir uns keiner Firma oder ähnlichem unterordnen wollen, die uns dann in die Themen reinreden, ist das eigentlich nur durch Finanzierung der Leser*innen möglich.

Wie kann man euch unterstützen?

Erzähl' allen, die du kennst, von uns. Wenn du Geld übrig hast, unterstütze uns bei Steady monatlich mit 2,50 Euro (oder mehr) oder via Paypal mit einer Summe deiner Wahl.

Unsere harten Kosten belaufen sich auf 21 Euro pro Jahr für unsere Domain, 60 Euro pro Jahr für die Website. Die unbezahlte Schreibarbeit beläuft sich auf etwa 4h pro Ausgabe. Um als freiberufliche*r Journalist*in von der Arbeit leben zu können, muss ein Stundensatz von ca. 50 Euro angesetzt werden. Bei 24 Ausgaben im Jahr sollten wir pro Ausgabe also 203,37 Euro einnehmen. Sobald wir 200 Abonennt*innen haben, würde es somit reichen, wenn jede*r 2,50 Euro pro Monat bezahlt. Irre, oder?

Sollten wir sogar mehr einnehmen, würde uns das ermöglichen, andere Aufträge ruhen zu lassen und mehr Zeit in dieses Projekt stecken zu können. Oder vielleicht auch mal die eine oder den anderen Gastautor*in zu beauftragen.

Wir sind ein Label/eine Promofirma und wollen ein Thema bei euch unterbringen.

Wir schreiben nur über Sachen, auf die wir Lust haben. Wir haben uns aber eine ganz besondere Form von Payola ausgedacht, schaut mal hier. Wenn ihr uns ein Thema anbietet, denkt bitte trotzdem kurz darüber nach, ob das zu uns passt. Unsicher? Die letzten Ausgaben des Newsletters findet ihr hier.

Wir sind eine Firma und möchten eine Ausgabe des Newsletters sponsorn.
Schickt eine Mail mit Details und Budget an hallo@zwischenzweiundvier.de.

Wir sind eine Band, könnt ihr über uns schreiben?
Mal gucken. Schickt uns Gründe, warum wir das tun sollten an hallo@zwischenzweiundvier.de.

Gibt es irgendwo eine Playlist mit allen Songs, die ihr besprecht?

Nö, aber baut gern eine. Dann würden wir sie hier verlinken. 

Meine Frage wurde nicht beantwortet.

Schreibt uns an hallo@zwischenzweiundvier.de.